GRENZEN ÜBERWINDEN
Europafest zur Erweiterung der Europäischen Union
Europafest zur Erweiterung der Europäischen Union

Grenzen sind Narben der Geschichte. Oft sind diese Narben auch in den Herzen der Menschen zu finden, die eine Ausgrenzung durch Grenzzäune selbst erlebt haben. Diese unsichtbaren Narben schaffen unsichtbare Mauern in den Köpfen, auch, wenn die Grenzübergänge ihre Tore längst wieder weit geöffnet haben. Nachfolgenden Generationen bleiben die selben Vorurteile, Berührungsängste und daraus resultierenden Nachteile wie ihren Eltern. 1000 kleine und große Begegnungen, vom freund- schaftlichen Gruß über den Gartenzaun bis hin zum Nutzen wirtschaftlicher Vorteile für Unternehmer in Grenzregionen, können diese Narben heilen helfen. Gegenseitiges Verständnis und Vertrauen sind die Vorraussetzungen für eine grenzübergreifende Zusammenarbeit, die Nachteile ausgleichen und Lebensbedingungen verbessern kann.

Die deutsch-polnische Grenzregion ist nicht nur aufgrund ihrer Lage Zentrum des europäischen Integrationsprozesses: Hier trägt das Zusammen- wachsen von Ost und West bereits nachhaltig Früchte. Gemeinden und Städte arbeiten seit
Jahren zusammen. Infrastrukturvorhaben werden länderübergreifend geplant und realisiert.
Ein neuer europäischer Geist entsteht, durch den
aus ehemaligen Trennlinien solide Verbindungen der Integration werden können. Gerade die Vielfalt ist der Reichtum Europas, den es zu pflegen gilt. Diese Vielfalt trifft sich an den Grenzen. Grenzübergreifende Zusammenarbeit ist daher eine europäische Aufgabe.


                                     

          

SeitenanfangDruckvorschau
Suche
Impressum
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.